create your own site

  
Liebe & Dankbarkeit

traditional | dot | blackwork | art

  

tattoo

lowmotion traditional

 

tattoo

sak yant

Der Weg

Lowmotion traditional

Grundgedanken meines Schaffens bezüglich des Tätowierens, in dieser räumlich begrenzten Dimension.:

Mein Tun zielt darauf ab Körper, Geist und Seele ganzheitlich in ein Gleichgewicht zu versetzen und dem Organismus Ruhe und Ausgeglichenheit zu vermitteln.
Durch traditionelle, zeitlose Formen und positive Energie, möchte ich jedem Wegbegleiter etwas ganz Bedeutsames auf seinen Lebensweg mitgeben.
Individuell ausgearbeitete Konzepte sind mir deshalb wichtig, mit deren Realisierung etwas Einzigartiges entsteht.

Lowmotion traditional behandelt eine Thematik, welche durch an den jeweils individuellen Körper angepasste, fließende, energetische Formen, sowie das Erarbeiten von meditativen, energetischen Mandalas und Mustern umgesetzt wird.
Durch eine Mischung zwischen Black und dotwork erschaffe ich einen Kontrast, der zugleich Harmonie und Ausgeglichenheit symbolisiert.
Anhand buddhistischer Sak Yants kann die Energie und positive Kraft noch verstärkt werden.

Die Harmonie von Körper und Tattoo ist Ziel meiner Arbeit. Noch essentieller als das Ergebnis, ist für mich jedoch der Weg dort hin. Positives Denken und positive Energien sind der Ursprung allen gesunden Wachstums.
Sie sind für mich deshalb Grundvoraussetzung meines Lebens, in allen Bereichen. 

My goal is it to give something meaningful to every person by using traditional, timeless methods and positive energy. This is why it is important to me to have distinct concepts to realize the development of one-of-a-kind pieces of art.
I create contrast by using a mix of traditional and dotwork techniques, which symbolizes harmony and balance. The positive energy is further developed through traditional Buddhist Yants.
The harmony of body and tattoo is the goal of my work. But what is even more important than the end result is the way we get there. Positive energy and positive thinking are the root of all growth. Developing and keeping this basis is the main requirement in my life, as well as my work.

It is easy to become self-centered, greedy, and blind in our every day life, which lets us lose important life values, such as meaningful relationships, respect, loyalty and honesty. Gathering material possessions and not having the ability to value anything is the result. Trying to live in the now, knowing who you are and valuing the things that are important is the basis to find and walk your individual path in life.

Remember that everything you give in life will eventually come back to you. The positive, as well as the negative. Even if it is just subconscious…this is not the end…Start to feel instead of judging and seeing everything with your eyes only.

Be silent instead of speaking hastily…wisdom lies in silence.

Remove jealousy and hate from your life, out of them evil will develop. Realize and value the things that are truly important in your life. Understand that only you are capable to create a positive life for yourself. 

Hintergrund meines Schaffens

Um mit Persönlichkeiten einen Weg eingehen zu können, verlangt es in gewisser Art und Weise eine gesunde, grundlegende Beziehung als Fundament. Ein gesunder Energieaustausch und Schutz vor zu stark negativ geladenen Energien ist für mein Schaffen unabdingbar.

Meine Intension sowie Motivation bestehen darin, Gutes an meine Mitmenschen weiter zu geben und niemals jemanden zu schaden. Von daher ist es mir ein großes Anliegen, Klarheit zu vermitteln.

Bezogen auf das Umsetzten einer Tätowierung, sind aus meiner Sicht folgende Dinge zu beachten und wissenswert:

Im ersten Schritt ist eine Tätowierung eine Verletzung des Organs, der Haut.
Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass es sofort etwas negatives ist.
Durch Stimulation der Haut erfolgt ein Gefühl, welches wohl ein Großteil der Menschen als Schmerz beschreiben würden.

Wie auch das Leben selbst, sind diese Empfindungen natürlich ganz individuell unterschiedlich. Es kann ein Weg der Ruhe und Meditation oder aber auch ein sich lang anfühlender Leidensweg sein. Je nachdem wie offen, gefestigt und empfänglich der jeweilige Körper und Geist sind.

Da ich jedem nur dass Beste wünsche und wie schon erwähnt, durch mein Schaffen lediglich Gutes auf den jeweiligen und individuellen Lebensweg mitgebe, versichere ich, dass ich stets mein mir best Mögliches gebe.

Trotz längerer Erfahrung ist es dennoch möglich, dass die Energien mal nicht optimal fließen und der Weg etwas beschwerlicher wird.

Aber selbst in solch einer Situation werde ich selbstverständlich alles daran setzen, die Energien umzuwandeln und ins Fließen zu begleiten.

Der Zustand ist abhängig von verschiedensten Faktoren wie z.B. der menschlichen Kondition (insbesondere der geisteswertige Zustand), der Haut- und Blutbeschaffenheit, den äußeren Umständen, Schwingungen/Energien, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Maschinenfunktionalität u.s.w.

Als nächstes möchte ich über die Farben informieren:

Da es unheimlich schwer ist, nachzuvollziehen welche Inhaltsstoffe wirklich in den verschiedenen Farben sind, habe ich schon seit längerer Zeit den Umgang mit Farben in meinen Räumlichkeiten unterbunden.

Eine detaillierte Abschrift einer Recherche vom Gesundheitsschutz liegt hier offen zur Verfügung. Alle von mir verarbeiteten Schwarztöne sind frei von AZO (eine Form der organisch-synthetischen Pigmente) und PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) Pigmentstoffen.

Diese zählen als krebsfördernd, vor allem in Verbindung durch Laser und UV Bestrahlung.
Bei allergischen Reaktionen, Unverträglichkeiten oder auch im Nachhinein entstehender Unzufriedenheit, wird keinerlei Haftung übernommen.

Hier gilt es im Vorfeld, Klarheit und Bewusstsein zu schaffen!

Bewertungen und Entwicklung

Natürlich kann es erfreulich sein ein z.B. positives Feedback zu empfangen, allerdings kann dies auch oft einen Impuls in irgendeine Richtung geben.

Ich möchte mich der Entwicklung in Bezug auf Wertungen oder dem Bewertet-werden zum Großteil entziehen und lege deshalb wenig Gewichtung auf die Einschätzungen Dritter bzw. nicht direkt betroffener Personen.

Da es bei meiner Arbeiten mit Menschen, um die jeweilig betroffenen Personen und mich selbst geht, haben Wertungen von Außenstehenden keine Notwendigkeit.

Mein Tun wächst aus tiefster Überzeugung heran, weswegen ich es für wichtig empfinde, sich nicht durch die Bewertungen und Beurteilung anderer beeinflussen zu lassen.
Nur so kann aus meiner Sicht, ein reines, individuelles Wachstum erfolgen.

Gerne wiederhole ich nochmals:

Es ist mir mehr als wichtig, Gutes anhand respektvoller Zwischenmenschlichkeit, sowie eines achtsamen, vorurteilslosen Umgangs miteinander zu fördern.


Meine Sicht auf die Welt

Der Respekt und die Liebe gegenüber Mutter Erde, der Umwelt und allen weiteren Lebensformen sowie der Erhalt bzw. das Streben nach Frieden, sollten für uns immer an oberster Stelle stehen!
Das Freisein von Neid und Hass sowie allem Bösen sollte selbstverständlich sein!

Durch das uns vorgelebte, vorgegebene System, welches die Menschen immer egoistischer habgieriger und blinder macht, gehen nach und nach alle wirklich wichtigen Dinge des Lebens verloren.

Achtsamkeit, Respekt, Liebe und Dankbarkeit

Achtsamkeit,
in einer immer schneller werdenden Welt voller Beurteilungen und Bewertungen…

Ohne Dinge negativ formulieren, beurteilen und niederschreiben zu wollen,
möchte ich gerne die wahren, grundlegenden, ehrlichen und wertvollen Werte vermitteln und fördern.
Dies gilt auch für meine Sicht auf die gesellschaftlichen Entwicklungen.

In Bezug auf die Entwicklung des Großteils der westlichen und mittlerweile zum Teil auch östlichen Bevölkerung:
Durch unsere allgegenwärtigen Kommunikationsapparate, das Internet, sowie sozialen Medien sind bei vielen Menschen ein automatisierter Druck und Zwang entstanden, mit und durch welche die Menschen denken, sich identifizieren, mitteilen und informieren zu müssen.
Eine digitale show and shine Welt entsteht…
Der individuelle Fokus verschiebt sich weg von Zwischenmenschlichkeit hin auf das Ich bezogene Sein.
Dies wird auch unter Anderem als Ellbogengesellschaft bezeichnet.

Grob zusammengefasst:
Alles zu jeder Zeit, unmittelbar verfügbar zu haben, wegwerfen und neu anschaffen zu können… keine Zeit zu verlieren, möglichst produktiv (in welcher Form auch immer) zu sein, sich dadurch für das kapitalistische Leistungs-System optimal funktional zu machen und zu halten
und letztlich sich in dem ganzen Chaos selbst zu verlieren. Das ist aus meiner Sicht im Groben die Entwicklung des neuen, transparenten, schauspielerischen, funktionalen, kapitalistischen, gewinnorientierten und umweltbelastenden System. Es lebe das Belohnungs-Versklavungsprinzip, wodurch die Menschen gefügig gemacht werden und das System genährt wird.
Natürlich sollte jeder tun und lassen können was er mag, allerdings gilt es doch die Umwelt bestmöglich zu schützen, höchst achtsam zu sein, also niemanden durch unüberlegte Gedanken, Kommentare und Worte zu verletzten oder gar psychisch nachhaltig zu schaden.

Ich möchte mich wiederholen. Es liegt mir fern, mit meinen Gedanken und Worten etwas ganz und gar schlecht zu sprechen!
Dennoch ist es wohl unerlässlich, sich Zeit zur Reflexion und Selbsterkenntnis einzuräumen, um zu lernen sich selbst, andere Lebensformen auf gleicher Daseinsebene und selbstverständlich unsere Umwelt wertschätzen, achten und respektieren zu können.

Wie wir wissen ist in Bezugnahme auf die geistige, spirituelle Weiterentwicklung, jede physische Tätigkeit eine Art der Ablenkung. Auch wenn eine konzentrierte Tätigkeit, bei dem Streben nach Vollendung eine Art der Meditation sein kann, ist es doch ein physischer Akt der Ablenkung.
Ohne sich Zeit einzuräumen, welche unser aller kostbarstes Gut ist, wird es nur schwer möglich sein Selbstfindung und Wachstum auf spiritueller Ebene erfahren zu dürfen.

Dennoch sollte natürlich auf dem Pfad der Liebe, alles Tun und Handeln, welches frei von Neid, Hass und allem Bösen ist, toleriert werden.
Das Streben nach Frieden und Ausgeglichenheit sollte oberste Zielsetzung sein.

In Liebe und Dankbarkeit,
Petru


Die Zukunft ist nicht real. Oft schaffen sich Menschen ein Bild der Zukunft, was dafür sorgt das die Gegenwart nicht gelebt wird.
Kraft in wirklich bedeutsam Gutes zu setzen ohne dabei eine Erwartungshaltung einzunehmen, ist wahre Glückserfahrung. Durch das ausgiebige Streben nach Illusionen und Materialismus entfremdet sich unser Geist.
Die Gesundheit zu opfern um Papier anzuhäufen, um letztendlich die Gesundheit wieder zurück zu erlangen sollte doch alles andere als erstrebenswert sein.

Der Mensch lebt oft so sehr in der Zukunft, so dass er die Gegenwart gar nicht erst wahrnimmt. Das Ergebnis ist, dass er weder die Zukunft, noch die Gegenwart lebt. Er lebt so als würde er niemals sterben und stirbt, als hätte er niemals gelebt...
14.Dalai Lama



Jeder Mensch sollte von Geburt an dazu befähigt werden, ein individueller Meister seiner selbst zu werden.
Menschen sollten stets aus dem tiefsten Inneren heraus selbst sein, an jedem Ort, zu jeder Zeit.
Aus dem eigens individuellen göttlichen Bewusstsein heraus Glück erfüllt sein.

Du bist, was dein tiefes, treibendes Begehren ist.
Wie dein Begehren ist, so ist dein Wille.
Wie dein Wille ist, so ist dein Tun.
Wie dein Tun ist, so ist dein Schicksal.

Brihad.IV.4.5 

Kontaktformular

Adresse

lowmotion-art
Grubenstraße 21
66787 Wadgassen


Kontakt
 
info@lowmotion-art.de
Telefon 06834 96 18 400        


Termine nach Vereinbarung